Sonnentänzer

In diesen Sommerferien könnt ihr bei uns im AHA-Erlebnismuseum wieder Ferien-Spaß-Tüten kaufen, gefüllt mit vielen spannenden DIY-Ideen, den entsprechenden Materialien und der passenden Anleitung.

In diesem Video seht ihr, wie ihr den lustigen Sonnentänzer basteln könnt, der sich in der Klimatüte befindet. Auch ohne unsere Ferientüte könnt ihr den Sonnentänzer natürlich nachbasteln, wenn ihr euch ähnliche Gegenstände besorgt, wie sie in dem Video gezeigt werden.

Regenbogen-Wolke

Wenn es draußen noch trist und grau ist, geht doch nichts über eine kunterbunte Aufmunterung. Und was eignet sich da besser als ein farbenfrohes Experiment, das nicht nur schön aussieht, sondern auch jede Menge Spaß macht? Mit nur wenigen Materialien lassen wir heute selbst eine Regenbogen-Wolfe entstehen. Wie das geht, zeigt euch die liebe Anna in unserem neuesten Video.

Was passiert hier?

Durch die geringe Dichte des Schaumes bleibt dieser an der Wasseroberfläche. Langsam tropft man nun das eingefärbte Wasser auf die Wolke. Je nach Größe der Wolke braucht man mehr oder weniger Wasser, bis diese zu „regnen“ beginnt.

Die Schaumwolke nimmt wie eine echte Wolke die Flüssigkeit (buntes Wasser) solange auf, bis sie voll ist. Wenn sie voll ist fällt nun das Wasser in Form von Regentropfen unten heraus.

Unsere Regenbogen-Wolke ist zwar schön anzuschauen doch eine echte Regenwolke funktioniert ganz anders. Hier werden kleine Wassertropfen in der Wolke immer größer und irgendwann so schwer, dass sie nicht mehr schweben können und die Wolke sie nicht mehr halten kann. Jetzt fallen sie als Regen auf die Erde. Wenn es draußen sehr kalt ist, gefrieren die Tröpfchen zu Eiskristallen und es schneit!

Zuckerkristalle züchten

An Nikolaus haben wir in unserer Bücherzelle kleine Überraschungstüten für euch bereitgestellt, die ihr euch bei einem kleinen Ausflug auf unseren Hof kostenlos mitnehmen konntet. Die Schokolade darin haben die meisten von euch wohl mittlerweile aufgefuttert. Für alle, die es nicht geschafft haben, sich das kleine Nikolausgeschenk bei uns abzuholen, gibt aber immerhin die darin enthaltende Anleitung hier nun auch noch einmal digital.

P.S. Wir hatten reichlich Tüten gepackt und bei unserem letzten Blick in die Bücherzelle waren tatsächlich noch ein paar da. Wer mag, kann also nach wie vor noch jederzeit vorbeikommen und dabei gleich einmal schauen, ob er/ sie noch ein spannendes Buch zum mitnehmen und/ oder tauschen entdeckt.

Schwebende Eiswürfel

Anlässlich des 900. Geburtstages unserer Heimatstadt Wolfenbüttel befassten wir uns in der 17. Mitmachausstellung 2018 mit alter und neuer Architektur, ungewöhnlichen Bauten und selbstgebauten Meisterwerken. „Schlüssellochgucker trifft Baumeister*in – Archi und Co. auf ArchitekTour“ war das spannende Thema in diesem Jahr. Dabei entstanden abenteuerliche Bauten aus Holz, Stein, Pappe und Papier. Aber wusstet ihr schon, dass ihr auch aus Eiswürfeln tolle Häuser bauen könnt? Mit etwas Salz könnt ihr Eiswürfel einfach aneinanderkleben und so ganze Schlossmauern bauen. Mithilfe dieses Phänomens könnt ihr Eiswürfel sogar Schweben lassen. Wie das geht, seht ihr in der heutigen Anleitung.

Vulkanausbruch

Unsere Erde ist ein wahres Wunderwerk. Von der heißen Wüste über den wildbewachsenen Dschungel bis hin zu den eisigen Polarkappen hält sie jede Menge Naturphänomene parat, die eine gewisse Faszination auf uns ausstrahlen. Unter dem spannenden Titel „Schatzkammer Erde – eiskalt-glühende AHA-Effekte“ befassten sich alle Interessierten im Jahr 2017 mit den Wunderwerken der Natur. So wurden immergrüne Biotope gepflanzt, funkelnde Zuckerkristalle gezüchtet und Dinosaurierskelette und Diamanten ausgegraben. Ein weiteres spannendes Phänomen, mit dem wir uns in diesem Jahr befassten, sind Vulkane. Wie ihr euren eigenen Vulkan für zu Hause baut und diesen sogar ausbrechen lasst, seht ihr im folgenden Experiment.

Auf Weltraummission

„Ist da jemand? – Die geheimnisvolle Reise ins Universum“. Mit diesem spannenden Titel machten Jung und Alt in der 13. Mitmachausstellung eine spannende Entdeckungsreise durch das Weltall. Immer begleitet wurden sie in diesem Jahr von Alexander Gerst, dem deutschen Astronauten, der von Mai bis November 2014 in der internationalen Raumstation ISS im Weltraum stationiert war. Auf der großen Leinwand im Zentrum unserer Erlebniswelt konnte dabei täglich live beobachtet werden, was die Astronauten auf ihrer Mission erlebten. Diese Ausstellung war eine der eindruckvollsten, die wir je hatten, von der bis heute noch viele Kinder (und auch Erwachsene) immer wieder gerne erzählen. In Erinnerung an diese faszinierende Zeit machen wir heute unsere eigene „Milchstraße“. Viel Spaß!

Lavalampe im Glas

Offiziell nennt sich unser Verein AHA-ERLEBNISmuseum für Kinder und Jugendliche e.V.. Das aber nicht nur Kinder und Jugendliche hier viele spannende AHA-Momente erleben können, erfahren Erwachsene in unseren Ausstellungen ziemlich schnell. 2007 wurden die Großeltern sogar ganz explizit eingebunden, indem das Thema lautete: „Oma, Opa, Enkelkinder – Wir packen einen Koffer! Ein Mehrgenerationenprojekt“. Aber auch in allen anderen Jahren sind die neuen Mitmachausstellungen ein beliebtes Ausflugsziel für Großeltern, die mit ihren EnkelInnen gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen wollen. Diesem altersübergreifenden Konzept folgend, hat die liebe Anna heute eine Anleitung für euch vorbereitet, die Jung und Alt gleichermaßen fasziniert. Also schnappt euch doch mal wieder Oma und/ oder Opa für einen gemeinsamen Forschertag. Oder (falls ihr unter den aktuellen Umständen lieber auf Nummer sicher gehen wollt) stellt ihnen einfach eine selbstgemachte Lavalampe vor die Tür, damit sie dem bunten Treiben darin gespannt folgen können. In jedem Fall freuen sie sich bestimmt über diese farbenfrohe Überraschung. Viel Spaß beim Nachmachen!

Der Spion aus der Tüte

Werdet zu richtigen Detektiven und erlebt knifflige Abenteuer. Schreibt eigene Nachrichten in Geheimschrift, macht Fingerabdrücke sichtbar, beobachtet mit einem selbstgebauten Periskop heimlich was um die Ecke passiert und baut euch eine Wasserlupe, damit euch auch das kleinste Geheimnis nicht entgeht.

Für unsere Ferienkinder vor Ort wird all dies in einem aufregenden Mitmach-Rätsel vereint. Alle, die eine Ferien-Spaß-Tüte zu Hause haben, finden darin außerdem eine spannende Stadt-Rallye durch Wolfenbüttel, einen Notizblock und ein abenteuerliches Buch. Nach wie vor könnt ihr (auch für die bereits vergangenen Aktionen) noch einige Ferien-Spaß-Tüten bei uns kaufen. Viel Spaß beim Tüfteln und genießt weiterhin die Sommerferien!

Bau dir ein Kaleidoskop

Wunderschön, wie sich die Mosaikbilder in einem Kaleidoskop immer wieder neu gestalten. Aber wie funktioniert dieses Wunderding? Das bekommt ihr am besten heraus, indem ihr einfach mal selber ein Kaleidoskop baut. Katrin und Ruken machen es euch in diesem Video vor.

Wie alle anderen Videos, die wir in den Sommerferien für euch gedreht haben, ist auch dieses hier ein Teil unserer diesjährigen Ferienaktionen. Parallel zu den Videoanleitungen werkeln 1 – 2 mal wöchentlich einige fleißige Kinder in unserer Kreativ-Werkstatt an den verschiedenen Ferienprojekten, die wir euch hier nach und nach präsentieren. Für alle, die dieses Jahr aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl keinen Platz im Ferienkurs vor Ort bekommen haben, gibt es bei uns im AHA-ERLEBNISmuseum verschiedene Ferien-Spaß-Tüten zu kaufen. Darin findet ihr alle Materialien, die im jeweiligen Video zu sehen sind und die für die Aktion benötigt werden. So könnt ihr jede Ferienaktion (gemeinsam mit euren Freunden) von zu Hause aus mitmachen. Natürlich könnt ihr unsere Videos aber auch nutzen, wenn ihr eure Materialien selbst besorgt. In jedem Fall wünschen wir euch weiterhin schöne Ferien und hoffen, ihr genießt den Sommer!