Unser 20-jähriges Jubiläum

Malen nach Musik

Anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums vor einigen Tagen, haben wir unser Lager durchstöbert und schwelgen in Erinnerungen an vergangene Ausstellungen. Dabei ist uns auch dieser alte Fyler in die Hände gefallen. Erinnert ihr euch noch an den Mondriesen, der 2011 im Museum lebte? Oder wart ihr vielleicht sogar bei dem dazugehörigen Eröffnungskonzert dabei? Diese Mitmachausstellung war mit Sicherheit eine der lautesten, die es in den letzten 20 Jahren zu entdecken gab.

Wenn ihr auch zum Ohrenseher werden wollt, dann versucht euch doch heute mal am Malen nach Musik. Sucht euch einen ruhigen Ort und macht Musik an. Am besten eignen sich hier klassische Lieder, Entspannungsmusik oder einfach nur Klänge wie Meeresrauschen. Versucht euch ganz auf diese Musik einzulassen. Mit (Wasser-)Farben beginnt ihr nun zu malen und lasst euch dabei ganz von der ausgewählten Musik leiten. Wichtig ist, dass euch niemand bei eurem Schaffungsprozess stört. Bei dieser Übung gibt es kein richtig oder falsch. Vielmehr geht es um die sinnliche Wahrnehmung und die Entfaltung der eigenen Vorstellungskraft. Auch wenn das Endergebnis nicht das Entscheidende ist, entstehen hier garantiert tolle Fantasielandschaften!

(Beitrag vom 02.12.2020)

————————————————————————————————————–

(R)echt cool!

Zu unserem 10-jährigen Jubiläum wurden Kinder noch expilziter als sonst in den Mittelpunkt gestellt und die Mitmachausstellung wieder den Kinderrechten gewidmet. Dementsprechend hieß es 2010 „Starke Kinder – (R)echt cool!“. Das Kinder ein Recht auf Freizeit und Spiel haben, haben wir bereits thematisiert. Deshalb starten wir heute mit einem spaßigen Spiel in den Dezember. Mit nur wenigen Dingen könnt ihr euch so gut in Winterstimmung bringen. Viel Spaß!

(Beitrag vom 01.12.2020)

————————————————————————————————————–

Unser Wasserfußabdruck

Da unser Klima ein so bedeutendes Thema ist, wurde 2009 thematisch noch einmal an das Vorgängerjahr angeknüpft. So hieß es im Museum dann vor mittlerweile 11 Jahren: „Supermarkt Erde – Auf Wasserfußabdrücken einmal um die Welt“. Dieses Thema hat bis heute kein bisschen an Wichtigkeit verloren, sondern vielmehr noch an Aktualität gewonnen. Daher wollen wir euch an dieser Stelle dazu anregen, euch einmal mit eurem eigenen ökologischen Fußabdruck zu beschäftigen. Um diesen zu berechnen, könnt ihr beispielsweise folgendem Link folgen: https://www.fussabdruck.de/fussabdrucktest/#/start/index/. Dabei ist mit Sicherheit niemand von uns perfekt. Es zählt aber jeder kleine Schritt in eine umweltfreundlichere Welt. In unserer Kreativ-Werkstatt findet ihr übrigens bereits einige Upcycling-Projekte und es werden in Zukunft auch garantiert noch welche folgen. So kann jeder seinen ganz eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten 😉

(Beitrag vom 30.11.2020)

————————————————————————————————————–

Ein kleiner Beitrag für die Umwelt

Heute ist der erste Advent und damit die perfekte Gelegenheit, um sich schon einmal Gedanken über die diesjährigen Weihnachtsgeschenke zu machen. Eine neue Idee zum Selbermachen liefern wir euch heute mit selbstgeschöpftem Samenpapier, das gleichzeitig auch als Christbaumschmuck oder Geschenkanhänger genutzt werden kann. Darüber hinaus ist das Ganze noch ein schönes Upcycling-Projekt für übriggebliebene Eierpappen. Damit macht ihr nicht nur euren Liebsten, sondern auch der Natur eine Freude. Wenn wir gut auf unsere Umwelt achten, haben wir im Endeffekt schließlich alle etwas davon. Mit unserer Umwelt und dem Klima haben sich Jung und Alt schon 2008 in der damaligen Mitmachausstellung mit dem Titel: „Klima-Fresser — Was Kinder über das Klima wissen wollen“ beschäftigt… ein wichtiges Thema, das uns alle bis heute und wohl auch in Zukunft noch lange beschäftigt.

P.S. Bis heute Abend könnt ihr uns noch eure Lösung des Wörterrätsels von Mittwoch nennen. Unter allen Teilnehmenden verlosen wir 1x freien Eintritt in unsere aktuelle Mitmachausstellung, die ab Anfang Januar hoffentlich wieder besucht werden kann. Also macht mit und gewinnt dabei ein erstes kleines Weihnachtsgeschenk von uns für euch 🙂

(Beitrag vom 29.11.2020)

————————————————————————————————————–

Faszination für Jung und Alt

Offiziell nennt sich unser Verein AHA-ERLEBNISmuseum für Kinder und Jugendliche e.V.. Das aber nicht nur Kinder und Jugendliche hier viele spannende AHA-Momente erleben können, erfahren Erwachsene in unseren Ausstellungen ziemlich schnell. 2007 wurden die Großeltern sogar ganz explizit eingebunden, indem das Thema lautete: „Oma, Opa, Enkelkinder – Wir packen einen Koffer! Ein Mehrgenerationenprojekt“. Aber auch in allen anderen Jahren sind die neuen Mitmachausstellungen ein beliebtes Ausflugsziel für Großeltern, die mit ihren EnkelInnen gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen wollen. Diesem altersübergreifenden Konzept folgend, hat die liebe Anna heute eine Anleitung für euch vorbereitet, die Jung und Alt gleichermaßen fasziniert. Also schnappt euch doch mal wieder Oma und/ oder Opa für einen gemeinsamen Forschertag. Oder (falls ihr unter den aktuellen Umständen lieber auf Nummer sicher gehen wollt) stellt ihnen einfach eine selbstgemachte Lavalampe vor die Tür, damit sie dem bunten Treiben darin gespannt folgen können. In jedem Fall freuen sie sich bestimmt über diese farbenfrohe Überraschung. Viel Spaß beim Nachmachen!

(Beitrag vom 28.11.2020)

————————————————————————————————————–

Denkste!?

Wie ihr wisst, dreht sich bei uns dieses Jahr alles um unser Superhirn. Vor vielen Jahren, genauer gesagt im Jahr 2006, wurde das Gehirn schon einmal thematisiert. Damals hieß es „?Denkste! – Gehirn + Sinne = Phänomene“. Dabei gab es wie immer viel über unsere Wahrnehmungen und den eigenen Körper zu entdecken. Schon die Kleinsten bekommen im Museum die Möglichkeit, sich selbst und die Welt um uns herum mit allen Sinnen zu begreifen und zu verstehen. Dafür arbeiten wir nach dem „Hands-On-Prinzip“, d.h. Lernen durch Anfassen steht im Fokus des Handelns. Auch wenn das alles im Museum leider gerade nicht möglich ist, wollen wir euch dennoch dazu anregen, eure Umwelt mit allen Sinnen bewusst wahrzunehmen.

Stellt doch beispielsweise mal euren Geschmackssinn auf die Probe und veranstaltet ein Essen im Dunkeln, bei dem ihr euch voll und ganz auf den Geschmack des Essens konzentriert. Oder entwerft ein eigenes Geruchsmemory, indem ihr mehrere Gewürze auf je zwei Schälchen verteilt, mit einem Tuch abdeckt und dann versucht die entsprechenden Paare zu finden. Um euren Sehsinn zu testen, schaut ihr euch eine andere Person oder auch einen ganzen Raum genau an. Dann wird eine Kleinigkeit an ihr/ ihm verändert während ihr wegschaut und es gilt herausfinden, was nun anders ist. Euren Tastsinn könnt ihr testen, indem ihr Prinz und Prinzessin auf der Erbse spielt oder euch einen Barfuß-Pfad im eigenen zu Hause baut. Von Kissen über zerknülltes (Zeitungs-)Papier bis hin zu Legoplatten findet ihr bestimmt einiges, aus dem ihr einen abwechslungsreichen Parcours bauen könnt. Wer es ruhiger mag, der setzt oder legt sich einfach mal für ein paar Minuten hin und lauscht ganz bewusst, welche (Alltags-)Geräusche wahrgenommen werden können. Spannend ist auch die Frage, ob ihr am Geräusch erkennen könnt, was jemand anderes gerade macht (geräuschvoll mit Holzklötzen bauen, genüsslich schmatzend essen, leise puzzlen oder ein Bild malen?). Wer ein gutes Gehör hat, kann sogar heraushören, ob der andere Punkte, Striche oder Zickzack malt.

Die Liste an möglichen Sinnesübungen ließe sich hier unendlich weit fortführen und es macht jede Menge Spaß, die Welt um uns herum immer wieder aufs Neue mit allen Sinnen zu entdecken. Also geht mit offenen Augen und Ohren durch die Welt, denn dann wird euch garantiert nie langweilig und ihr erlebt in jedem Alter immer wieder neue spannende AHA-Erlebnisse.

(Beitrag vom 27.11.2020)

————————————————————————————————————–

Die Rechte der Kinder

Die Rechte der Kinder sind und waren bei uns im Museum immer ein wichtiges und omnipräsentes Thema. Ganz konkret behandelt wurden sie erstmals in der vierten Mitmachausstellung im Jahr 2005, in dem es hieß: „Menschenkinder – Schau mal über’n Tellerrand. Die Rechte der Kinder“. Neben dem Recht auf Schutz und Fürsorge, Leben und Entwicklung, Beteiligung und Bildung haben Kinder laut Artikel 31 der UN-Kinderrechtskovention auch das Recht auf „Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben“.

Zu letzterem möchte die liebe Yvonne mit ihrer heutigen Anleitung zum Basteln eines eigenen Adventskalenders ein Stückchen beitragen. Immerhin nähern wir uns Weihnachten mit Riesenschritten und ein selbstgemachter Adventskalender kann Kinderaugen jeden Tag aufs Neue zum Strahlen bringen.

(Beitrag vom 26.11.2020)

————————————————————————————————————–

Buchstabensalat

Die dritte Mitmachausstellung, die 2004 in unserem bezaubernden Wolfenbüttel eröffnet wurde, hatte den neugiererweckenden Titel „Buchtstabensalat“. Auch heute, 16 Jahre später haben wir wieder ein spannendes Wörterrätsel für euch. Könnt ihr entziffern, welche geheime Botschaft wir da verschlüsselt haben?

Unter allen, die uns ihre Lösung bis zum kommenden Sonntag, den 29.11. zukommen lassen, verlosen wir 1x freien Eintritt für die aktuelle Ausstellung mit dem Titel „Das Superhirn“. Also strengt eure Superhirne an 😉 Viel Spaß und Erfolg beim Knobeln!

(Beitrag vom 25.11.2020)

————————————————————————————————————–

Fledermaus-Origami

Im Rahmen unserer 20-tägigen Jubiläumsreihe denken wir heute an die zweite Mitmachausstellung im Jahr 2003 zurück. Damals stand alles unter dem Thema „Alles in Bewegung – Dein Körper“. Passend dazu testen wir heute die Beweglichkeit unserer Finger und probieren die neueste Anleitung von unserem Origamikünstler Patrick aus. Der Jahreszeit entsprechend zeigt er uns heute, wie wir Fledermäuse falten.

(Beitrag vom 24.11.2020)

————————————————————————————————————–

Geburtstagsgrüße von Unmada

Gestern, am 22.11.2020 haben wir in lustiger Runde unser 20-jähriges Vereinsbestehen gefeiert. Da dieses Jahr alles anders ist als gewöhnlich, fand die Geburtstagsfeier nicht im Museum, sondern per Videochat statt. So trafen seit langem endlich einmal wieder viele neue und altbekannte Gesichter aufeinander und haben spannende Geschichten aus vergangenen Ausstellungen erzählt. Die allererste Mitmachausstallung widmete sich damals dem Thema Zeit und passend dazu schwelgten am gestrigen Jubiläumstag alle in Erinnerungen vergangener Zeiten. Gleichzeitig gab es aber auch einen kleinen Ausblick auf neu geplante Projekte, zu denen ihr bald mehr erfahren werdet ;). Ergänzend zu dieser kleinen Feier gibt es anlässlich des Jubiläums die nächsten 20 Tage jeweils neue Geburtstags-Überraschungen. Die ersten Geburtstagsgrüße erreichten uns gestern direkt um 00:00 Uhr von Liedermacher Unmada mit folgenden lieben Worten:

„Herzlichen Glückwunsch zum 20. Jubiläum, ihr Lieben! Schon ein paar Mal habt ihr uns eingeladen, um mit euch zu singen und zu musizieren. Es war für uns immer ein schönes Erlebnis und beim Besuchen eurer Ausstellung noch dazu eins mit vielen AHAS. Im Augenblick bedeutet AHA ja etwas anderes. Mit Abstand, Hygiene und Alltagsmasken ein fröhliches Fest zu feiern, ist nicht ganz einfach. Gern hätte ich für euch mit unserem Kinderwaldchor gesungen. Aber wir holen das nach und irgendwann, hoffentlich in naher Zukunft, werden alle bei AHA wieder an euer wunderschönes Erlebnismuseum denken. Herzliche Glückwünsche aus dem Kinderwald Hannover und von Jonas am Klavier und von mir, dem Liedermacher Unmada. Wir freuen uns so, dass es euch gibt. Hier der Link zu unserem Geburtstagslied für euch: https://youtu.be/tl_uPJ8v1m0. Alles Liebe, Unmada“

Auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlichen Dank für das schöne Geburtstagslied, das wir am ersten Tag unserer 20-tätigen AHA-ERLEBNIS-Jubiläumsreihe natürlich gerne mit allen teilen wollen.

(Beitrag vom 23.11.2020)

————————————————————————————————————–

Jubiläumsfeier am 22.11.2020

20 Jahre voller AHA-ERLEBNISSE,

darauf blickt das AHA-ERLEBNISmuseum in Wolfenbüttel zurück. Quietschbunt und nicht immer leise, veranstaltet der ehrenamtlich aktive Verein  jedes Jahr eine neue Mitmachausstellung  für Kinder und Jugendliche. Die mittlerweile 19 Ausstellungen und Aktionen werden in jedem Jahr neu eigenhändig von Kindern für Kinder zusammen mit den erwachsenen AHA’lern konzipiert und gestaltet, was durch die gelebte Partizipation für die Einzigartigkeit des interaktiven Museums spricht. Ein bunter Reigen von interessanten, lustigen und ernsthaften Mitmachausstellungen wie Die Zeit, Das Skelett, Oma- Opa- Enkelkinder, Der Ohrenseher, Plastik-Pops, Der Klimafresser, Supermarkt Erde, Starke Kinder, Die Pups-Fabrik oder die bis zum nächsten Jahr laufende Ausstellung  „Das Superhirn“ zeigen die Vielfalt der gesellschaftlich orientierten Bildungsthemen. Es ist ein großartiges und wertvolles Erlebnis, die Vielfalt und den Wissensdrang der jungen und älteren Forscher zu erleben, denn hier ziehen alle an einem Strang.  Ein besonderer Dank gilt allen Förderern wie der Stadt  und dem Landkreis Wolfenbüttel, dem Vermieter Streiff und Holding, Stiftungen, Service-Tischen, Logen und vielen weiteren Spendern.  Ohne finanzielle, ideelle und materielle Hilfen würden diese wertvollen Mitmachausstellungen und Aktionen nicht auf die Beine gestellt werden können. Auch das riesige Netzwerk des Museums bereichert mit spannenden und kreativen Veranstaltungen die Ausstellungen. Allen Kooperations-Partnern, Besuchern, Mitmachern und Berichterstattern auch hier ein großes Dankeschön . 

In diesem Jahr ist nun alles anders. Die für Ende November geplante Jubiläumsfeier fällt ganz anders aus als geplant. Am 22.11.20 um 11.00 laden wir nun alle AHA-Freunde, Förderer, Netzwerkpartner und Forscher- Kids  zu einer  kurzweiligen Zoom Geburtstagsparty ein. Wer mitfeiern möchte, kann sich über den untenstehenden Link dazuschalten.

Aber das ist noch nicht alles… Ab dem  23.11.20 werden die nächsten  20 Tage erlebnisstarke Geburtstags-Überraschungen  mit spannenden Gästen, Experimenten, Erzählungen u.v.m. für alle kleinen und großen Weltenentdecker zu finden sein.
Herzlich willkommen!

Annette Goslar lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

Thema: AHA-ERLEBNIS-Geburtstagsparty

Uhrzeit: 22.Nov.2020 11:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten

https://us04web.zoom.us/j/74819201483?pwd=OXhsejc0ZmhhWDZ6M1dwSlpNa3dxQT09

Meeting-ID: 748 1920 1483

Kenncode: KZeta4

(Beitrag vom 17.11.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.